Mit Angst umgehen
Machen Sie sich bewusst, dass Sie sich weniger vor dem Zahnarzt fürchten als vielmehr vor der Behandlung.
Sprechen Sie möglichst von einer „Zahnbehandlungsphobie“.
Vielleicht fällt es Ihnen generell schwer, anderen Menschen zu vertrauen. Auch die Behandlungsumstände können ängstigen, insbesondere wenn man sich dem Zahnarzt hilflos ausgeliefert fühlt, weil man auf dem Rücken liegt, unfähig ist zu sprechen und erlebt, wie andere in einen hochempfindlichen Teil des Körpers eindringen.

In einer solchen Situation entstehen Gefühle von Ohnmacht umso schneller, je schwerer man sich tut, anderen Grenzen zu setzen bzw. „nein“ zu sagen. Bei manchen Menschen verbirgt sich hinter einer Zahnbehandlungsphobie vor allem „Schamangst“, weil sie wegen schlechter Zahnhygiene Kritik durch den Zahnarzt erwarten oder befürchten, als „Feigling“, „Memme“ oder gar „Heulsuse“ zu erscheinen.

Der Teufelskreis kann durchbrochen werden.

Niemand muss mehr schmerzhafte bzw. quälende Zahnbehandlungen über sich ergehen lassen.
Vergewissern Sie sich davon, indem Sie sich über die vielfältigen Methoden schmerzfreier Behandlung informieren (von der Lokalanästhesie über die Vollnarkose bis hin zur Hypnose).


Zahnbehandlungen können in vielfältiger Weise Ihren Wünschen angepasst werden, etwa durch eine Aufteilung in mehrere kleine Sitzungen, die Vermeidung unnötig langer Wartzeiten und die Möglichkeit, sich von einer Vertrauensperson begleiten zu lassen.
Informieren Sie den Zahnarzt und seine Helfer offen über Ihre Ängste. Dadurch entlasten Sie sich selbst, da Sie sich künftig nicht mehr „zusammenreißen“ müssen. Zugleich ermöglichen Sie es dem Zahnarzt, mit Ihnen eine Behandlungsweise zu vereinbaren, die Ihnen das größtmögliche Maß an Wohlbefinden gewährleistet. Wenn Sie sich für Angst schämen, gehört das offene Gespräch zu den erfolgreichsten Wegen, sowohl Angst als auch Scham zu überwinden.
Scheuen Sie zudem nicht professionelle Hilfe anzunehmen - Denta Beauté arbeitet aus diesem Grund mit einer Psychotherapeutin zusammen - Fr. Mag. Hasenzagl. Mit Ihrer Hilfe wird in mehreren Einzeltherapiestunden nicht nur an Ihren Zähnen gearbeitet, sondern auch an Ihrer Phobie.
Gemeinsam zeigen wir der „Zahnarztangst“ die Zähne!

keine Angst - wir helfen Ihnen

LINK - Empfehlung
Wissen bedeutet Angstabbau!
Es ist uns ein groses Anliegen, Ihnen hier so viel wie nur möglich zu erklären.
Besuchen Sie zu diesem Thema auch folgende Seite:
Fachseite: Parodontitis-online - Denta Beaute Zahnmedizin
home | denta beaute | links| impressum | kontakt | web: visual act
 
ZAHNFORUM - Denta Beaute Zahnmedizin