Kranke Zähne machen krank!
Die Behandlung in Vollnarkose ist bei uns eine mögliche, aber nicht die primäre Option.
Meistens erfordert das Gebiss von Zahnarztphobie Patienten mehrere Behandlungsschritte, die in nur einer Narkose Sitzung nicht durchgeführt werden können. Zudem behandelt man in Vollnarkose nur die Symptome, nicht aber die Ursache, nämlich Ihre Ängste.
Um Ihre Ängste kümmert sich Fr. Mag. Hasenzagl (Psychotherapeutin), in mehreren Einzelsitzungen hilft Sie Ihnen Ihre Phobie abzubauen - nähere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter derr Tel. 01 369 66 25

Die Vollnarkose sollte also als zusätzliches Instrument verstanden werden, wenn zum Beispiel bei der Sanierung Ihres Gebisses auch chirurgische Schritte notwendig sind. Zusammen mit guter Aufklärung und Einfühlsamkeit des Teams kann eine Vollnarkose beim Abbau Ihrer Zahnarztphobie hilfreich sein.
Auch für Kinder ist die Sanierung in Vollnarkose eine sanfte Behandlungsoption.
Vorerst kommen Sie zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch, bei dem die Sanierung geplant und die einzelnen Schritte festgelegt werden. Wenn eine Sanierung in Narkose eingeplant wird, besuchen Sie gleich im Haus nebenan den Internisten, da Sie für eine Vollnarkose eine medizinisch internistische Freigabe brauchen.

Voraussetzungen zur Durchführung der Narkose sind:

DDr. J.M.Belsky berät Sie gerne
  • ein Lungenröntgen
  • ein EKG
  • komplette Blutbefunde
    (Blutbild, Gerinnung, großes Blutlabor, Schilddrüsenwerte)
  • eine interne Freigabe für eine Vollnarkose durch einen Internisten (erfolgt bei Wunsch bei uns)
Die Befunde sollten nach Möglichkeit nicht älter als 14 Tage sein.

Vor jeder Narkose muss die betreffende Person mindestens 8 Stunden nüchtern sein! Es darf 8 Stunden vor der Narkose nicht einmal ein Schluck Wasser getrunken werden. Bei ambulanten Narkosen muss in jedem Fall eine Begleitperson zum Transport nach Hause anwesend sein. Das eigenständige Lenken eines Kraftfahrzeuges aber auch die selbständige Heimfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird nicht gestattet.
Wenn alle oben angeführten Voraussetzungen erfüllt sind, können Sie unbesorgt einschlafen, und komplett zahnsaniert nach Hause begleitet werden.
Die Narkose wird nicht von den Kassen bezahlt, der Preis ist von der Länge der Vollnarkose abhängig. Die Behandlung in Vollnarkose kostet 500€ für die erste Stunde, jede weitere 100€. Die meisten Behandlungen dauern 20-40 Minuten.

Gemeinsam zeigen wir der „Zahnarztangst“ die Zähne!

LINK - Empfehlung
Wissen bedeutet Angstabbau!
Es ist uns ein groses Anliegen, Ihnen hier so viel wie nur möglich zu erklären.
Besuchen Sie zu diesem Thema auch unsere Hauptseite
Denta Beaute Zahnmedizin
home | denta beaute | links| impressum | kontakt
 
ZAHNFORUM - Denta Beaute Zahnmedizin